Patenthalse

Segel-Lexikon – Segelschule – Patenthalse

Definition: Patenthalse

Eine Patenthalse ist eine unfreiwillige Halse, die meist durch Unaufmerksamkeit des Rudergängers ausgelöst wird. Vorausgegangen ist dann meist ein starkes Gieren oder Rollen des Bootes. Die Patenthalse ist sehr gefährlich, weil bei diesem Vorgang der Großbaum heftig quer übers Boot schwenken kann und alles mitreißen oder sogar den Mast brechen kann. Deswegen wird manchmal auch zur Sicherheit ein Bullenstander angebracht.


/**