Kreuzknoten – Seemannsknoten

Seemannsknoten – Kreuzknoten

Definition: Kreuzknoten

Der Kreuzknoten oder auch Weberknoten genannt wird geknotet um zwei gleich starke Faserwerksenden zu verbinden. Wird der Kreuzknoten unter starker Belastung zusammengezogen, läßt er sich schwer lösen. Deshalb wird oft ein Stück Holz in den Knoten geschoben.
Obwohl der Kreuzknoten auf lange Sicht nicht der sicherste Knoten ist, wird er wohl für diesen Zweck am häufigsten benutzt. Sicherer sind einfacher Schotstek oder der Trossenstek.


/**